Wassersparen

Tipps zum Wassersparen

 

  • Benutzen Sie beim Zähneputzen einen Zahnputzbecher.
  • Duschen Sie, anstatt zu baden. Beim Duschen wird ca. ein Drittel der Menge, das ein Vollbad benötigt, verbraucht. Auch beim Duschen kann man noch Wasser sparen: Drehen Sie während dem Einseifen und Haare waschen das Wasser ab.
  • Lassen Sie tropfende Wasserhähne sofort reparieren. Tropft Ihr Hahn nur alle 2 Sekunden, so können daraus im Jahr ganz schnell 800 Liter werden.
  • Setzten Sie Perlatoren ein. Die kleinen Zwischenstücke werden einfach in den Auslauf des Wasserhahns geschraubt. Dadurch wird Luft in den Wasserstrahl geleitet und es wird weniger Wasser durch den Hahn geleitet als es scheint.

 

  • Geschirr nicht unter fließendem Wasser spülen.
  • Beim Kauf von Wasch- und Spülmaschinen auf einen niedrigen Strom- und Wasserverbrauch achten. Moderne Waschmaschinen verbrauchen 35 bis 50 Liter pro Waschgang. Sparsame Spülmaschinen benötigen 15 bis 17 Liter pro Durchlauf. Nur die gefüllte Maschine einschalten, andernfalls das Sparprogramm wählen.
  • Der Verbrauch für die Toilettenspülung kann mit modernen Spülkästen halbiert werden. Die Stopptasten sind auch als Nachrüstsätze für 5 bis 10 Euro erhältlich.
  • Durchflussmengenregler reduzieren den Wasserverbrauch an Duschköpfen und Waschbeckenarmaturen. Mit Kosten von 5 bis 8 Euro können pro Zapfstelle Einsparungen von 30 bis 50 Prozent erzielt werden.